Capitan

Rasse: Esel
Geschlecht: Männchen

Standort: Spanien
Pate: Juan G., Erika G., Dana G., Nicole G., Viviana, Jenny M., Nina + Cleo N., Astrid S.

WELCOME CAPITAN BY PARENAS!

Video, 06.02.2019:
Der Ball fliegt ins Feld, das Spiel beginnt!
Capitan schnappt sich den Bald und passt ihn mit eleganter Zielgenauigkeit zu Zaphiro. Mit einem geschickten Ablenkungsmanöver wird der Pass zu Zoe verlängert. Zoe zeigt wieder mal ihre neuesten Ball-Tricks und spielt gekonnt zu Seven und TOOOOOR, TOOOOOOOR!
...naja okay, so zumindest hatten wir uns die Ball-Action bei den Hufis vorgestellt. Capitan und die Anderen finden den Ball eeetwas gruselig und trauen sich nur zaghaft an das merkwürdige orangene Ding, was da so durchs Gehege hüpft. Wer hätte es gedacht, die Kleinsten der Runde sind die mutigsten und tasten sich langsam an den Ball ran. Soo doof ist er wohl dann doch nicht.
Vielleicht findet unsere bunt gemischte Rasselbande bald den Spaß am Spiel mit dem Ball und es wird doch noch eine erfolgreiche Fußballmannschaft aus Ihnen?!
https://www.facebook.com/315343945174964/videos/vb.315343945174964/411757519594700/?type=2&theater

News, 01.02.2019:
Große Kuschelstunde mit Capitan  
Bei diesem sonnigen Tag in Carmona entschied sich Carmen, ihre Pause bei den Hufis zu verbringen.
Einer hat sich aus der Gruppe ganz besonders gefreut, nämlich unser Capitan.
Er hat sich Carmen gleich für sich geschnappt und genießt die Streicheleinheiten und die Zweisamkeit! Als Dank, gab es von unserem Charmeur Sir Capitan einen riiiiesigen Knutscher.
Nach dieser Kuschelstunde, lässt es gleich wieder viel besser arbeiten 

News, 19.12.2018:
Hier gibt es ein paar Eindrücke von unseren Süßen in ihrem Zuhause, quasi eine kleine Homestory von unseren Hufis. Ob groß oder klein, gerade in der kühleren Jahreszeit ist eine Box nicht zu verachten.
Genügend Platz und Luft bietet das Appartement für unseren felligen, großen Freunde natürlich auch. Aber die Boxen sind natürlich nicht 24/7 der Aufenthaltsort von unseren Lieblingen, sondern nur am Abend oder sehr schlechtem Wetter eine Option, denn für Pferde, Esel, Maultiere und Ponies gilt: Bewegen, bewegen, bewegen so oft es geht und in Gesellschaft natürlich. 

Video, 12.11.2018:
 Besuch bei unseren Grössten im Refugio
Dass bei unseren Hufis ganz viele heimliche Stars dabei sind, wissen wir ja schon lange. 
Wir möchten euch mal wieder mitnehmen auf einen Besuch bei unseren Grössten im Refugio, schliesslich wollen wir alle wissen, was Clyde, Capitan, Turron und die Anderen so treiben. 
Na, in erster Linie: GENIESSEN, natürlich! Was sonst? Alle leben friedlich zusammen, da werden schon mal Putzallianzen gegründet, aber auch hin und wieder geklärt, wer hier der Chef ist (und das ist natürlich die Kleinste von den Grossen.
Es ist super schön zu sehen, wie toll es ihnen allen geht.. auch Seven macht mega Fortschritte und nimmt langsam zu.. Wir hoffen natürlich, dass wir seine fröhlichen Hüpfer auch mal mit der Kamera einfangen können. 
Vielen lieben Dank an alle, die unseren Hufis ihr Leben im Refugio ermöglichen!! Ohne euch Paten und pareanischen Unterstützer wäre dies alles nicht möglich!! 
https://www.facebook.com/315343945174964/videos/vb.315343945174964/695006710873476/?type=2&theater

Video, 08.04.2018:
❤️ Besuch bei den Huftieren ❤️
Für alle die immer schon mal wissen wollten wie unsere Hufies die Tage im Refugio verbringen.
Das Rezept ist ganz einfach. Man nehme ein Pfund saftige grüne Weide, eine Prise Sonnenschein und Sackweise Freunde zum Spielen und Schabernack treiben. Fertig ist das Glückliche leben eines pareanischen Weidegängers.❤️❤️❤️
https://www.facebook.com/315343945174964/videos/vb.315343945174964/1978427528866589/?type=2&theater

News, 06.04.2018:
Der süsse Capitan scheint da etwas falsch verstanden zu haben. Nein, kleines Sturköpfchen, du bist keine Abrissbirne und auch nicht der neue Umgebungsgestalter - und jaaa, der Zaun ist gut wenn er repariert ist... kein Grund weit und breit diesen immer sofort, nachdem unsere fleissigen Bienchen ihn repariert haben, wieder abzureissen. Du kleiner Schlawiner. Unser Mister Langohr ist übrigens immer auf der Suche nach Paten, Zäune reparieren sich ja selten umsonst.

News, 25.11.2017:
❤️ Kuscheln am Morgen, vertreibt Kummer und Sorgen ❤️
Rafael ist von unserem spanischen Team und macht es genau richtig. Bevor man mit der Arbeit beginnt, holt man sich die Belohnung ab. Ein dicker Knutscher, ein kurzer Drücker und dann arbeitet es sich natürlich viiiiiieeel besser ❤️
Dieser Post ist für alle unsere Samstags-Arbeiter. Bevor ihr auf dem Haus geht, gebt euren Liebsten noch schnell ein Küsschen und ihr werdet merken, dass es sich viel besser arbeiten lässt.
In diesem Sinne wünschen wir euch alle einen wunderschönen Tag und geniesst das Wochenende ❤️

News, 25.11.2017:
iaiaiai, Capitan der Draufgänger
Jaja, Energie loswerden ist super, keine Frage! Doch lieber Capitan, dosiere diese doch künftig etwas besser! Verletzungen wollen doch besser vermieden werden! ❤️
Unser Capitan hat sich beim toben etwas vertan und sich eine tiefe Wunde am Knie geholt. Da reichte ein einfaches Einbandagieren und desinfizieren bereits nicht mehr. Unser Huftierarzt musste nun vorbei kommen und sogar etwas Gewebe wegschneiden.❤️
Ach, armer Schatz, wir hoffen, wir kriegen Dich überzeugt, dich die nächsten Tage etwas zu schonen! Mit einem verletzten Bein tobt es sich nämlich nicht so gut! ❤️

News, 26.10.2017:
Jaimencito hat die Wälz-Panier-Technik von Lian perfektioniert und untermalt die Wellnesskur noch mit geeigneten Geräuschen. Die beiden Esel geniessen sichtlich noch die letzten Sonnenstrahlen des Herbstes. Nachdem man sich ein paar Streicheleinheiten und zärtliche Worte von Carmen abgeholt hat, wird abgedüst und herumgesprungen, um das letzte Bisschen aus den schönen Tagen heraus zu holen. Den beiden geht es richtig gut und sie haben uns zugeflüstert, dass sie sich freuen, dass mal wieder über sie berichtet wird.
https://www.facebook.com/315343945174964/videos/vb.315343945174964/1747428511966493/?type=2&theater

News, 23.05.2017:
Wer trabt denn hier durch Flur und Koppel...❤️ Also so geht das nun echt nicht!!
Capitan war schon richtig störrisch und böse, weil wir schon Ewigkeiten nichts mehr von ihm und seinen Huf-Freunden berichtet haben... Beinahe wäre es so weit gewesen, dass er seine obligatorische Guten-Morgen-Karotte von Carmen verweigert hätte.
Unsere Huftiere fühlen sich sehr wohl auf ihrer Koppel und genießen ihren täglichen Spazierlauf. Natürlich stets unter den wachsamen Augen eines Teammitgliedes - bei diesen Eselchen weiß man ja nie, was ihnen so einfällt.
https://www.facebook.com/315343945174964/videos/vb.315343945174964/1555171791192167/?type=2&theater

Video, 23.09.2016:
https://www.facebook.com/315343945174964/videos/vb.315343945174964/1236175879758428/?type=2&theater

News, 02.05.2016:
Welch eigenwillige Überraschung... ❤️
Carmen und Roman waren heute Vormittag kurz bei Tesoro, um nachzusehen, wie sich sein Gesundheitszustand entwickelt und wie es seinen Hufen geht.
Als sie zurück kamen, war der Hufschmied vor Ort.
Ohh, welch eigenwillige Überraschung die beiden erlebten!! Sie trauten ihren Augen kaum.
Der Hufschmied hat den Eselchen die traditionelle spanische Sommerfrisur verpasst.
Seht mal, wie die Engeln nun aussehen.
Carmen ist noch immer fassungslos und entsetzt, wie die wunderbaren Tiere nun aussehen... Aber Gott sei Dank wächst das Fell ja bald wieder nach ❤️

News, 05.04.2016:
Zusammenführung von Esel und Ponys ❤
Die beiden Esel, Capitan und Jaimencito haben Angst vor den Ponys. Mit viel Geduld und Liebe verlieren sie ihre Angst sicher ganz schnell. Macht weiter so ihr Süssen, dann könnt ihr zu viert das Leben geniessen!
https://www.facebook.com/315343945174964/videos/vb.315343945174964/1092930344082983/?type=2&theater

News, 29.03.2016:
Uuuuiiiiiii Geschenkeeee... Muss ich gleich gucken. Schaut euch das an.
Wir sagen vielen lieben Dank an Nicole T. für die supertollen Halfter. Wir lieben sie. Sehn wir nicht alle ganz chic aus?
IIiiiaaaahh Danke von uns. Danke von Farah, Lian, Capitan und Jaimencito

News, 05.03.2016:
Capitan mit dem grossen Ego und Jaimencito mit der noch grösseren Geduld. Ein wundervolles Leben für all unsere Grossen im Refugio.
https://www.facebook.com/315343945174964/videos/vb.315343945174964/1068512979858053/?type=2&theater

News, 01.01.2016:
Sturer Esel und lieber Esel ❤
Unter diesem Motto präsentierten sich Capitan und Jaimencito vor der Kamera.
Capitan hatte überhaupt keine Lust auf Fotos und hat dies, mit seinem südländischen Temperament- bocken und Ohren anlegen- zum Ausdruck gebracht. Der kleine Macho möchte lieber frei sein. ❤

News, 24.12.2015:
Lebensfreude pur ❤ Unsere zwei süssen Esel, geniessen die spanische Wintersonne❤
https://www.facebook.com/315343945174964/videos/vb.315343945174964/1025665427476142/?type=2&theater

News, 15.12.2015:
Der grosse Garten Eden unserer Burritos.
Vor ein paar Monaten haben Roman und Carmen gemeinsam mit dem Vermieter das grosse Stück Land besät. So haben unsere Burritos genügend zu fressen bis über den Frühling. Das Gras auf der Wiese ist schon sehr schön gewachsen und nun dürfen sie täglich bis zu zwei Stunden auf das Feld. Wenn dann alles etwas mehr gewachsen ist, dürfen sie dann auch dementsprechend länger auf der Koppel grasen und toben. Wie ihr sehen könnt, haben unsere Burritos eine richtig grosse Wiese zur Verfügung damit sie sich auch richtig wohlfühlen können. Ein bisschen Luxus darf ja sein.
Die Mulos des Nachbarn sind auch auf dieser Wiese. Und zusammen bilden sie alle, eine richtig tolle Gruppe.
Was wir natürlich von ganzem Herzen hoffen, ist dass wir die Ponys noch vor Weihnachten zu Roman und Carmen auf das Refugio Gelände holen können.
Carmen und der Tierarzt versuchen und geben alles und machen Druck, dass das Ganze so schnell wie möglich ins Rollen kommt. Drückt uns weiterhin die Daumen!!!

News, 11.10.2015
Jaimencito und Capitan, unsere Grinsebacken wünschen allen Pareanern einen ruhigen und schönen, restlichen Sonntag❤

News, 11.09.2015:
Sami zu Besuch bei Capitan und Jaimencito. Da freuen sich gleich alle drei. ❤
Eine gelungene Abwechslung, der kleine Besuch bei den grossen Vierbeinern.

News, 06.09.2015:
Esel im Glück ❤
Naaa sind das nicht zwei Grinsebacken?
Die freuen sich des Lebens und das gönnen wir ihnen von Herzen.
Capitan und Jaimencito unsere Grinseeselchen ❤ Geniesst es ihr habt euch das mehr als verdient.

News, 27.07.2015:
Unsere süssen Eselchen werden verwöhnt...
Die zwei, Capitan und Jaimencito, sind einfach traumhaft!!
https://www.facebook.com/315343945174964/videos/vb.315343945174964/946562635386422/?type=3&theater

News, Anfang Juli 2015:
https://www.facebook.com/315343945174964/videos/vb.315343945174964/935814566461229/?type=3&theater

News, 28.5.2014
Heute um 6.00 Uhr früh fuhren wir los mit Pferdeanhänger Richtung Almeria unser Ziel den kleinen Capitan abzuholen. Um 11.45 kamen wir endlich an und unsere Freunde der Huella Roja nahmen uns herzlich mit Tränen in den Augen in den Arm, sie wussten nicht wie Sie uns danken sollten. Ich wollte den kleinen sehen doch schon kam die Tierärztin mir entgegen und erklärte mir den Stand der Dinge, wie es um Capitan steht. Jetzt aber betritt ich die Halle wo Capitan ein liebevoll eingerichtetes Gehege erhalten hatte, ein Knopf in meinem Hals als ich dieses arme Geschöpf sah, Trauer & Wut überkam mich als ich seinen knöchigen Körper anfasste. Auf den Fotos sieht man es kaum doch er ist nur Haut & Knochen und anscheinend hat er schon etwas zugelegt. Was für ein liebevolles Geschöpf das dastand und mich anstarrte und dann zart die Rübe aus der Hand knabberte, nach allem was er durchlebte hat er ein Urvertrauen und ist die Ruhe selbst. Er zeigt keine Angst, lässt sich überall verarzten einfach ein Schatz. Die Ärztin besprach mit unserem Tierarzt telefonisch alles und wir luden den kleinen Mann in den Anhänger und legten ihn hin für die fahrt, da er noch schwach auf dem Bein ist wo er die alte Fraktur hat. Beim After nahm die TA kurz die Fäden raus, und bekam noch Augentropfen ins Auge. Liebevoll weinend verabschiedeten sich die Retter von Ihm, mir wurde bewusst unter welcher Angst und Druck sie gestanden haben, mit der Angst das die Drohungen wahr wird und die Zigeuner im Refugio auftauchen und Capitan was antun könnten. Nun fuhren wir los…. nach zwei Stunden Pause für die Augentropfen, der Anhänger wurde geöffnet und Capitan pennte trotz sanften betreten erschrak er sich und wir bekamen das erste IIIIIIIIIIIIIAAAAAAAAAAAAAA zu hören, wir mussten alle lachen den kaum hatte er die Medis erhalten pennte er Seelenruhig weiter, wir hielten alle 2 Stunden für die Medis. Im Refugio angekommen, holten wir den Engel aus dem Anhänger, er konnte kaum aufstehen und knickte hinten beim Bein immer wieder ein, doch nach mehreren Versuchen hatte er die Stabilität, ab ins Gehege und in einer Seelenruhe begann er Grashalme zu knabbern, etwas trinken sein Geschäft verrichten als wäre er schon immer hier gewesen. Wundervoll wir setzen uns zu ihm und er kam und suchte Nähe und er liebt es dass man ihm zwischen den Nüstern küsst und die langen Ohren streichelt. Unser TA kommt morgen früh vorbei und auch ein Augenspezialist, das Auge sieht ganz schlecht aus und morgen wird dem Engel einen kleinen Kateter gesetzt ins Auge, Sie werden morgen entscheiden ob wir den Engel in die Klinik einliefern. Diese Nacht kriegt er von uns alle zwei Stunden seine Tropfen. Wir werden euch morgen wieder berichten ♥ Carmen

-----------------------------------------------------------------------------

News, 26.5.2014
Capitan erholt sich gut, der kleine hat eine Pedicure gesponsert bekommen und viele Rüben Futter Stroh etc. Der kleine hatte Schmerzen an einem Bein und knickte immer wieder um daher wurde ein Röntgen gemacht, heraus kam das er ein Bruch hatte der selbstständig wieder zusammen gewachsen ist. Die Geschichte von dem Schicksal von Capitan wurde hier in Spanien in mehreren Sendern ausgestrahlt um die Realität zu zeigen. Viele Fakten wurden von der Presse verdreht oder nicht gesagt oder zuviel gesagt... Die Folge von der Ausstrahlung ist das die Lehrerin die den Hinweis gab nun Polizeischutz braucht da Morddrohungen ausgesprochen wurden. Das ganze hat eine riesen Welle ausgelöst, Parenas wird gegenüber der Presse keine Stellungnahme geben zum Schutz von unseren Tieren. Wir hoffen das er sich schnell erholt, damit wir ihn holen können.

-----------------------------------------------------------------------------

NEWS CAPITAN einfach nur grausam!!!! Wir finden kaum Worte um das Geschehene zu Beschreiben... die ganze Story von Capitan ist zum heulen... heute in der Schule haben Kinder Halbstarke erzählt was sie alles mit einem Eselchen bei ihnen im Viertel angestellt haben, die Lehrerin hat nachgefragt und die Kinder meinten heute um 14.00 wenn Schulschluss ist geben wir ihm den Rest.. Die Lehrerin informierte gleich unsere Kollegen die gleich los fuhren um zu sehen was da los ist. Nun der kleine Esel lag kraftlos da, der Darm stand hervor... sie nahmen den Engel mit ein TA hat Capitan untersucht und bestätigte was wir schon vermuteten, der kleine hilflose Engel wurde geschändet wir wissen nicht obs ein Besenstiel war oder eine Stange die sie dem Engel in den After geschoben haben... uns fehlen die Worte und Tränen vor Mitleid Wut und Machtlosigkeit sind gerollt, wir konnten nicht anders als Capitan die Zusage zu geben zu uns zu kommen und dem kleinen Engel zu helfen... Bis wir alle nötigen Papiere haben für den Transport und der kleine Schatz sich etwas erholt hat auch vom Schock ist er in der Obhut von unseren Kollegen. Es wurde eine Strafanzeige gemacht! Kleiner Capitan wir hoffen du erholst dich schnell, wir versprechen dir das alles gut wird und wir werden auch deine seelischen Schmerzen mit viel Liebe und Zuwendung dich vergessen lassen. Versprochen!

-----------------------------------------------------------------------------

Wir haben einen besonderen Notfall! Und wir wollen helfen. Dieses arme Tier haben unsere spanischen Freunde gefunden. Es hat einige Wunden, ist völlig entkräftet und kann kaum stehen. Wir haben unsere HIlfe zugesagt und werden das Eselchen evtl. auch zu uns ins Refugio holen. Das geht aber nur mit Euer Hilfe!! Es ist ein Bub und wir nennen ihn Capitan! Wer unterstützt uns? Wir brauchen dringend Spenden. Der Notfall-Tierarzt hat eben schon direkt mal gesagt, wir müssen zahlen, sonst kommt er nicht. Wir haben natürlich zugesagt. Danke!

Eine Patenschaft beträgt monatlichen CHF 20.- pro Engel. Damit kann dieser auf Lebzeiten ein unbeschwertes Leben bei uns, im Refugio, führen.

Adoptieren

Startpatenschaft

 

Zurück

Teile diesen Inhalt mit deinem sozialen Netzwerk