Stella

Rasse: Boxer
Geschlecht: Hündin
Alter: 03.07.2008
Grösse: 51 cm
Gewicht: 21 kg
Reisefertig ab: sofort

MMK: ja (Leishmaniose)
Kastriert: ja
Kupiert: ja
Standort: Spanien
Startpate: Sandra B.
Pate: Monika H.

Mit Katzen: nein
Mit Kindern: ja
Mit Hunden: ja

Leider KEINE Einreise möglich in die SCHWEIZ und ÖSTERREICH, da kupiert.

Carmen wurde am 30.06.2015 informiert, dass eine Hündin mit einem riesen Tumor am Hinterlauf in Sevilla gerettet wurde. Ein junger Mann hat sich ihrer angeboten, bis Carmen am darauffolgenden Tag sie abholen konnte. Stella wurde vermutlich als Gebärmaschine missbraucht, ihre Zitzen sind unglaublich gross und abgenutzt. Ebenso ist sie total dehydriert und enorm schwach. Sie muss jetzt ganz dringend tierärztliche Betreuung haben undmit Aufbaufutter aufgebaut werden.

Stella zeigt sich anderen Hunden gegenüber sehr dominant. Sie zeigt das, in dem sie sich straff neben sie stellt und knurrt und versucht sich über sie zu stellen. Sie fordert auch die jeweiligen Gruppenchefs heraus. Wir vermuten, dass sie in ihrer Vergangenheit nicht viel Kontakt zu anderen Artgenossen hatte. Ebenso kann es sein, dass sie lange Zeit auf der Strasse gelebt hat und um sich zu schützen, sich so dominant entwickelt hat. Im Refugio wird jetzt schon täglich mit Stella trainiert. Wir suchen für Stella idealster weise ein schönes Zuhause bei hundeerfahrenen Menschen, die intensiv mit Stella arbeiten. Ebenso empfehlen wir die Hilfe von einem Hundetrainer dazu zu holen. Menschen gegenüber ist Stella eine absolute Traumhündin.

Sie hört sehr gut auf den Menschen, ist unterwürfig, sehr lieb und freundlich. Mit dem richtigen zweibeinigen Freund an ihrer Seite, wird Stella ganz bestimmt alte Verhaltensmuster verbessern und vielleicht sogar ablegen können.

Beschrieb:
Stella hat sich wahnsinnig toll entwickelt. Sie ist eine selbstsichere, ausgeglichene Maus, die dem Menschen gerne gefallen möchte und sich freut, wenn man sich mit ihr abgibt. Auch wenn sie im Frailauf ist, sucht sie die Nähe ihres Menschen. Sie ist sehr folgsam braucht aber wie alle Anderen auch klare Grenzen. Langsam  merkt man dem kleinen Grauschnäuzchen das Alter an. Sie zieht sich zurück wenn sie genug hat und ist eine ruhige Seniorin mit dem typisch weisen Blick in den Augen. Eine ganz ganz tolle Seele.
29.06.2018 Carmen

Hier einige Stichwörter zu Stella:

  • menschenbezogen
  • ruhig
  • dominant
  • neugierig
  • verschmust

_____

Video vom 03.10.2018:
❤ Stellas Tagesprogramm ❤ ....Erst ein wenig Wellness, dann ein wenig Training. Wie man hier sehen kann, macht Stella die Arbeit bei Ivan jede Menge Spaß und sie kann sich sehr gut auf die Arbeit konzentieren (nach abgeschlossenem Wellness-Programm natürlich. Noch schöner wäre es allerdings, wenn sie ihr frisch gelerntes Wissen direkt bei IHRER neuen Familie zeigen könnte. Zudem hat unsere Hunde-Omi dringend einen warmen Platz im kommenden Winter verdient. ❤
https://www.facebook.com/315343945174964/videos/vb.315343945174964/661717567576224/?type=2&theater

Video vom 11.07.2017:
https://www.facebook.com/315343945174964/videos/vb.315343945174964/1611908642185148/?type=2&theater

Video vom 20.08.2015:
Picasso geht es schon viiel besser ❤
Sinderella und Stella werden heute kastriert ❤
https://www.facebook.com/315343945174964/videos/vb.315343945174964/959211987454820/?type=2&theater

News, 11.07.2015:
Die kleine, wilde Stella...steuert wie ein Schneepflug durch den Sand. Stella hat schon schön zugenommen, sie ist eine ganz tolle Hündin. Sobald die Fäden raus sind, darf sie sich mit Ihren neuen Kumpels im Refugio austoben und dann geht die Post ab.
https://www.facebook.com/315343945174964/videos/vb.315343945174964/938390599536959/?type=3&theater

News, 03.07.2015:
Stella wurde heute Morgen operiert. Der Tumor an ihrem Hinterbein, wie auch der am Hals wurde entfernt. Um Stella eine Narkose zu ersparen, wollte Carmen sie auch gleich kastrieren lassen. Doch während der OP wurde Stella immer schwächer und ihre Werte sanken tiefer und tiefer, sodass sich unser Tierarzt dagegen entschied. Das Risiko war einfach zu gross. 

Jetzt geht es der Maus aber gut, sie ist bereits aufgewacht, zwar noch etwas beduselt von der Narkose aber zum Glück stabil.
Nun wünschen wir uns eine schnelle Genesung und gute Erholung aller Strapazen für die Süsse. ♥
Bitte untersützt uns mit einer Spende, liebe Pareaner! Wir brauchen dringend eure Hilfe, um die Kosten für Stella zu stemmen! ♥ ♥

News, 02.07.2015: ♥
Heute war eigentlich die Operation von Stellas Tumor vorgesehen gewesen. Jedoch kamen bei unserem Tierarzt fortlaufend akute Notfälle hinein, dass er die Operation auf Morgen verschieben musste. Diese Nacht wird Stella in der Klinik verbringen und morgen wird die OP statt finden.
Drückt unserer Maus die Daumen! Wir halten euch auf dem Laufenden und informieren euch sofort, sobald wir mehr wissen.

Video vom 01.07.2015:
Morgen wird sie notfallmässig operiert! Bitte, bitte helft uns mit einer Spende um die TA-Kosten zu stemmen… Danke von Herzen eure Carmen
https://www.facebook.com/315343945174964/videos/vb.315343945174964/933654170010602/?type=3&theater

News, 30.06.2015: ♥ Wir haben STELLA … und ihren Kameraden Cielo
Wie Gestern bereits mitgeteilt, ging Carmen heute Nachmittag zu dem Mann, der Stella Gestern gerettet hatte und ihr über Nacht ein Bettchen mit Futter und Wasser gab. Er hat sich rührend um Stella gekümmert, hat sie gewaschen und die Wunden desinfiziert. Im Gespräch sagte er dann zu Carmen, dass der andere Hund halt noch da auf dem Platz sei. Er habe ihm aber einen Unterschlupf gebaut und eine alte Matratze hingestellt. Auch mit Futter und Wasser hätte er ihn versorgt. Gestern wollte er aber in erster Linie dringend Stella retten, weil sie so schlimm aussah. Nachdem Stella im Auto versorgt war, fuhren beide zu diesem Platz. Der junge Mann konnte den Anderen superschnell für sich gewinnen und zu Carmen bringen. Die Freude zwischen Stella und Cielo, so haben wir den anderen jungen Rüden getauft, war enorm gross.

Wir haben unglaubliche Freude, dass sich die beiden wieder gefunden haben und dass wir beide retten konnten.

Der Gesundheitszustand von beiden ist leider nicht gut. Stella ist total dehydriert, sie hat die Rute z.T. noch offen und auch der Tumor sieht schrecklich aus. Stella ist total mager, unglaublich müde und schwach. Der junge Mann meinte, dass sie Gestern nicht mal mehr laufen konnte so schwach war sie. Vermutlich war sie kurz vor dem Tod, hätte der tolle junge Mann sie nicht gerettet.

Stella ist sehr lieb und anhänglich. Man sieht ihr leider sehr genau an, dass sie zur Zucht als Gebärmaschine missbraucht (Zitzen) und jetzt einfach “entsorgt” wurde.

Auch Cielo ist unglaublich dürr, sogar noch dünner als Stella, nur sieht man es bei ihm wegen dem Fell weniger. Wir schätzen, dass er ca. ein 1 jähriger Podenco Rüde ist. Er hat noch sehr viel Angst, er weiss nicht was mit ihm geschieht. Aber sobald er Stella sah, war vieles schon nur noch halb so schlimm.

Carmen und Roman sind jetzt gerade beim Tierarzt um beide Hunde genauestes zu untersuchen und auf Krankheiten zu testen. Wir hoffen ganz fest, dass der Tumor von Stella operabel und gutartig ist und sie nach einer OP wieder normal leben kann. Sie ist eine wunderschöne Boxerhündin mit ganz viel Charme und Liebe in den Augen.

Liebe Stella, lieber Cielo! Nun seid ihr bei uns, an einem besseren Ort. Wir geben unser Bestes für euch, damit ihr euch erholen könnt und ihr das Vertrauen zu uns Menschen wieder gewinnt. Ihr seid so liebe Hunde, ihr habt es verdient gepflegt und aufgebaut zu werden.

Liebe Pareaner
Wir brauchen dringend eure Hilfe um die Tierarztkosten bewältigen zu können. Wir geben unser ganzes Herzblut für die Tiere, aber ohne eure finanzielle Unterstützung schaffen wir es nicht. Daher bitten wir euch von ganzem Herzen, uns und den Tieren mit einer Spende unter die Arme zu greifen. Tausend Dank für die immerwährende Hilfe und Unterstützung.

BITTE HELFT UNS!!

Parenas Pfotenhilfe CH, p.pfotenhilfe@hotmail.com
Konto-Nr. 60-485232-1
IBAN CH30 0900 0000 6048 5232 1
BIC: POFICHBEXXX, PostFinance AG, 3030 Bern
Mit Vermerk: Spende für Stella

INFORMATIONEN SPENDEN
Wir sammeln Spenden um die Kosten der Behandlung für dieses Tier zu decken. Wenn die Kosten gedeckt sind, werden wir die restlichen Spenden einem anderen hilfebedürftigen Tier zukommen. Alle Spenden werden 1 zu 1 weitergeleitet. Unser Vereinskonto wird durch die Kassierin und Revisoren geprüft.

 

 

Autor: Carmen Krauer

Adoptieren

 

Zurück

Teile diesen Inhalt mit deinem sozialen Netzwerk