Die wundervollen Galgos

Das Erscheinungsbild des Galgos macht ihn zu einem aussergewöhnlichen Hund, er ist schlank und sehnig. Seine physischen Merkmale und seine athletische Kondition machen ihn zu einem vielbegehrten Hund. Heutzutage werden jedoch nahezu alle Galgos allein und ausschliesslich für die Jagd auf Kaninchen und für Rennen benutzt, besser gesagt missbraucht. Als Familienhund wird der Galgo im Allgemeinen nicht in Betracht gezogen.

Zweifelsohne hat die Tatsache, dass sie für jagdliche Aktivitäten wie auch Wettrennen eingesetzt werden und dies ihre ausschliessliche Daseinsbestimmung ist, dazu geführt, dass das Leben eines Galgos zu einem ewigen Kampf ums Überleben geworden ist: Nach jeder Jagdsaison nützlich zu bleiben für seine Besitzer.

Lebenslustiger Galgo-Welpe

Jedes dieser noblen, jungen, starken und kraftvollen Tiere läuft Gefahr, "aussortiert" zu werden, sobald es auch nur einmal in einem Rennen schlecht abgeschnitten hat oder zu langsam gewesen ist, bei der Jagd auf Kaninchen sich falsch verhalten hat, sich ein Bein verrenkt oder sich die Schwanzspitze, welche bei einem Rennen, für die Leistung von Bedeutung ist, durch einen Unfall abgetrennt hat etc. All dies absurde Gründe, die aus einem möglichen "Sieger" oder einem in seiner Leistung aussergewöhnlichen Hund, ein Wesen machen, das für Galgueros jeden Wert verloren hat.

Von diesem Moment an läuft die Lebensuhr eines Galgos rückwärts. Sie werden in Tötungsstationen abgegeben, auf Feldern ausgesetzt, es wird ihnen in den Kopf geschossen, sie werden aufgehängt, verbrannt, an einem schweren Stein festgebunden, um zu verdursten ect. Diese Aufzählung von Grausamkeiten, die für einen normalen Menschen unvorstellbar sind, liesse sich beliebig fortsetzen…

Chenoa - ein wunderschönes Galgo-Weibchen

Zusammen mit verschiedenen Tierschutzorganisationen, in Spanien und im Ausland, kämpfen wir ohne Unterlass für eine Beendigung dieser Tragödie, welche sich Jahr für Jahr wiederholt ohne, dass aufseiten des Staates Massnahmen ergriffen werden.

Wir arbeiten unaufhörlich daran, möglichst viele dieser Leben zu retten um ihnen eine bessere Zukunft, als Familienhunde, zu bieten. Denn genau dort, in einer Familie, macht der Galgo eine bemerkenswerte Karriere.

Seine Noblesse, sein sanftes Verhalten mit Kindern und alten Leuten, seine schnelle Anpassungsfähigkeit an das Leben mit der Familie, sein elegantes Erscheinungsbild und ruhiges Wesen öffnen ihm auch in Spanien immer mehr Türen, so wie dies schon seit einigen Jahren in europäischen Ländern der Fall ist.

Heutzutage, wenn auch langsam und diskret, finden immer mehr dieser schönen Tiere bei uns ein Zuhause und entkommen so einem grausamen Schicksal, das gewissen- und skrupellose Individuen für sie vorgesehen haben. 

Asociación Parenas ES & Parenas Pfotenhilfe CH kämpfen um jedes einzelne dieser wundervollen Geschöpfe, die zu uns kommen und all unsere Bewunderung verdienen, denn sie sind: Wahrhaftige Überlebende menschlicher Grausamkeit.