Egipto

Herzzerreissender Besuch in der Tötungsstation !!
Heute, 02.03.2018, hat es Carmen in die Tötung gezogen, um ein paar Katzen zu retten. Denn unser Katzenzimmer ist inzwischen ziemlich leer geworden, sodass wir nun eine sehr gute Kapazität haben, um ein paar Samtpfoten das Leben zu retten und ihnen somit eine zweite Chance auf ein wundervolles Leben bieten zu können.
Im Gesamten haben wir zehn Katzen - wobei eine davon trächtig ist - mitnehmen können. Darunter ist auch ein junger Welpe, der vom ehemaligen Besitzer in diesem Moment durch die Tür in die Station gebracht wurde. Carmen konnte einfach nicht anders, als ihn mitzunehmen, obwohl sie weiss, dass es platztechnisch schwer ist bei den Hunden. Doch sie ist einfach kein Unmensch und sie ist felsenfest davon überzeugt, ihm eine Chance zu geben. Denn sie ist sich sicher: Sie wird ihre Familie finden und wird dann glücklich werden 
DANKE an Carmen für ihren Einsatz und wir wollen uns gar nicht vorstellen, wie schlimm so ein Besuch sein muss. Denn trotz Allem musste sie Tiere zurücklassen.
Doch jetzt schauen wir nach vorne und sehen zu, dass unsere Neuankömmlinge gut im Refugio ankommen, durchgecheckt werden.

Hier einige Stichwörter zu Egipto:
folgt

_____

Video vom 08.05.2018:
Heute ist ein ganz besonderer Tag für Kater Egipto!! Vor einigen Wochen erst konnten wir den schönen Egipto aus der Tötungsstation retten. Für Carmen sind diese Besuche immer wieder ein Alptraum, da sie nicht alle Engel mitnehmen kann und ihr das quasi das Herz bricht. Unser Egipto war aber einer der Glücklichen, die mit Carmen ins Refugio fahren durften und hier wurde er erstmal durchgecheckt, behandelt und kastriert. Meistens gewöhnen sich die oftmals scheuen Tiere dann durch die zärtlichen Annäherungen von Carmen und ihrem Team an den Menschen und wir können ihnen ein schönes Zuhause suchen. 
Mit unserem Egipto war es anders.. Der schöne rote Kater war von Anfang an nicht begeistert von seiner neuen Umgebung und konnte sich auch mit der Zeit nicht an die Gegenwart von Menschen gewöhnen. Er blieb immer scheu, zurückhaltend und total ängstlich. Wir entscheiden immer zum Wohl des Tieres und daher haben wir entschieden, den freiheitsliebenden Egipto wieder auf freien Fuß zu setzen, sobald sein Zustand es zulässt. Denn auch diese Katzen sind bei Parenas herzlich Willkommen und bekommen ein "Quasi-Zuhause".
Und heute war der große Tag!! ❤ Die Käfigtür ging nochmal auf und so bleibt sie auch, bis der Kleine sich hinaustraut und dann enlich wieder er selbst sein kann ❤ Mit einem lachenden, aber auch einem weinenden Auge schauen wir heute unserem Egipto hinterher, wie er unser Katzengehege verlässt ❤ Selbstverständlich wird er jedoch weiter hier gefüttert und durch die Kastration ist dafür gesorgt, dass er keine weiteren Nachkommen zeugt, die vielleicht irgenwann genau wie er in der Tötungsstation landen! Für Egipto stellt der heutige Tag in jedem Fall den Beginn seines Happy Ends dar und wir freuen uns, dass es ihm nun gut geht und er unter unserer Obhut in Freiheit leben kann! ❤❤
https://www.facebook.com/315343945174964/videos/vb.315343945174964/2017571131618895/?type=2&theater

VIdeo vom 14.03.2018:
Egipto: Der Rebell im Engelsgewand
Er sieht vielleicht harmlos aus, doch unser Neuzugang weiß, wie man sich wehrt! Von allen Samtpfoten, die wir aus der Tötungsstation retten konnten, ist er der Rebell, der uns ganz schon auf Trab hält. Doch auch dieser selbstbewusste Kater wird irgendwann auftauen 
Nicht einmal unsere Carmen lässt der Hübsche an sich heran, die Tierärztin wird jedoch schon geduldet. Wir hoffen, dass Egipto sich schnell einlebt und lernt, dass wir ihm nur Gutes wollen und er bei uns niemals schlecht behandelt wird 
Wenn du diejenige sein möchtest, die Egipto Vertrauen beibringt und der er sein Herz schenkt, dann melde dich doch gerne schon mal bei uns 
https://www.facebook.com/315343945174964/videos/vb.315343945174964/1937122199663789/?type=2&theater

europäische Kurzhaar
09.10.2016

Kater

Zurück