Verwüstung im Refugio - Horrornacht und grosser Schock am Morgen

von Parenas Pfotenhilfe (Kommentare: 0)


Kostenvoranschlag Sturmschäden - das große Glück für Tartufo 
Gracias an alle Parenas-Helden! Liebe wunderbaren Pareaner! Wie ihr sehen könnt, hat unser Schaden im Dach eine hohe Summe zur Reparatur gefordert, doch dadurch, dass ihr so zahlreich und phantastisch gespendet habt, haben wir nun einen Überschuss, den wir gerne in Tartufo's Augen-OP investieren wollen, damit er eine Chance hat die Welt in all ihren Farben sehen zu können.
Wir sagen ein großes, großes Gracias an euch alle und werden weiter berichten!!!

______

!! Verwüstung im Refugio - Wir brauchen euch !!
Es war eine Horronacht für Carmen und das gesamte Refugio. Ein wahnsinniger Sturm hat über dem gesamten Gelände gewütet und unsäglichen Schaden angerichtet. Der Schock sitzt tief und die Verzweiflung ist riesig!
Riesige Bäume sind auf die Dächer, Zäune und Außengehege gestürzt und haben vieles zerstört. Die Platten auf den Katzengehegen sind abgeflogen und meterweit auf die umliegenden Felder geschleudert. Ein riesiges Loch ist mitten im Dach in der Eingangshalle und auch die Decke im OP ist durchlöchert Zum Glück wurde keines unserer Tiere verletzt und alle sind wohlauf!
Wir sind absolut hilflos und alle versuchen nun, den Schaden so schnell wie möglich zu beseitigen, damit schnell wieder ein normaler Alltag für die Tiere und das gesamte Team eintreten kann. Die Unkosten überschlagen sich momentan und wir wissen nicht, wie wir das alles stemmen sollen..die OPs unserer Engel, die Behandlungen und nun auch noch die Zerstörung unseres Refugios! Wir sind ratlos und verzweifelt...
Bitte bitte lieber Pareaner, helft uns mit einer kleinen Spende! Jeder noch so kleine Betrag hilft uns, die Zufluchtsstätte für die ganzen geretteten Engel so schnell wie möglich wieder aufzubauen
GEMEINSAM STARK FÜR TIERE 

________________

Horrornacht und großer Schock am Morgen
Als Carmen heute Morgen aus dem Haus ging und das Gelände des Refugios abging trifft sie der Schlag! Heute Nacht hat ein wahnsinniger Sturm gewütet und hat dem Refugio sehr großen Schaden angerichte.
Riesige Bäume sind umgestürzt und haben Teile der Gehege unter sich begraben, Dächer von den Außengehegen sind weggeflogen und den Zaun neben dem Refugiotor hat es eingerissen...sogar ein riesiges Loch ist im Dach der Halle aufgerissen und auch die Decke im OP hat Schaden genommen.
Carmen und das Team sind absolut geschockt und müssen nun das Refugio versuchen so schnell wie möglich wieder aufzuräumen und den Schaden zu beseitigen...

!! Wir brauchen eure Hilfe !!
Die Schäden müssen repariert werden und das Ausmaß des Sturms ist riesig..wir wissen nicht wie wir das alles stemmen sollen

Wir danken jedem von euch für eine Spende!!
!GEMEINSAM STARK FÜR TIERE!

Spendenkonto
(Bitte den Namen des Tieres vermerken, dem Sie helfen wollen)
Für die finanzielle Hilfe aus der Schweiz werden Spendenquittungen ausgestellt.

Handelsregister-Nummer des Kanton St. Gallen: CH-320.6.072.999-5

Schweizer Franken Konto:
PostFinance AG, 3030 Bern
Empfänger Verein Parenas Pfotenhilfe CH
Konto-Nr. 60-485232-1
IBAN-Nr. CH30 0900 0000 6048 5232 1
BIC POFICHBEXXX

Euro-Konto:
PostFinance AG, 3030 Bern
Empfänger Verein Parenas Pfotenhilfe CH
Konto-Nr. 91-782014-0
IBAN-Nr. CH55 0900 0000 9178 2014 0
BIC: POFICHBEXXX

SMS-Spende:
Und so geht’s, als Beispiel mit CHF 50.-:
SMS an die Nummer 488, Text: Support Parenas dann den Betrag: 50
(Es ist möglich von CHF 5.- bis 100.-zu spenden, für höhere Beträge müsste man dann pro CHF 100.- eine SMS machen).
Also im Ganzen sieht es dann so aus: Support Parenas 50 an die Nummer 488

SMS-Spende ist leider nur aus der Schweiz möglich.

Paypal: p.pfotenhilfe@hotmail.com

Informationen zu den Notfall-Spenden
Wir sammeln Spenden, um die Kosten der Behandlung für die Notfall-Tiere zu decken. Wenn die Kosten gedeckt sind, werden wir die restlichen Spenden einem anderen hilfebedürftigen Tier zukommen lassen. Alle Spenden werden 1 zu 1 weitergeleitet. Unser Vereinskonto wird durch Revisoren geprüft.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben