Wasserrohrbruch im Refugio!

von Parenas Pfotenhilfe (Kommentare: 0)

 

Wenn einem der Boden unter den Füssen wegbricht...

Heute Vormittag erreichte uns eine entsetzliche Nachricht...
Im Refugio bricht uns der Boden unter den Füssen weg. Emotional wie auch wörtlich gesehen.

Erst konnten wir gar nicht erkennen welche Stimme uns da die verheerenden Neuigkeiten übermittelt. Bei näherem hinhören war es natürlich unsere Carmen, ihre Stimme war aber kaum zu erkennen, da sie total zittrig und nierdergeschlagen klang.
Wer weiss wie es sich anfühlt Existenzängste zuhaben, kann sich ungefähr vorstellen wie es Carmen gerade geht.

Wir haben einen WASSERROHRBRUCH und das nicht erst seit gestern!
Dieser Wasserrohrbruch ist unten, bei den Pferden. Keiner weiss wie lange uns schon das Wasser wegläuft.

Heute morgen dann das Entsetzen, der Hang bei den Huftieren wurde unterspült und ist uns unter den Füssen weggebrochen....

Natürlich hat Carmen sofort unsere Sanitärfirma um Hilfe gebeten, denn nun ist Eile geboten. Zum Glück konnte diese uns schnell helfen, doch kaum war der Bruch entdeckt und gestopft, sprudelte es aus einem andern Bruch hervor....

Eine Welt bricht für uns zusammen....

So verzweifelt haben wir unsere Carmen selten gesehen... Wer soll das ALLES stemmen? Was geschieht mit unseren Tieren? Die Reparaturkosten, die Wasserrechnung (keiner weiss wieviel Wasser uns buchstäblich davon gelaufen ist) und und und!!!!
Ihr könnt euch sicher vortsellen, dass in einem Land mit heissen und trockenen Sommern Wasser ein teures Gut ist....

Mit den Jahren sind unsere Rohre durch Erosion brachgelegen und brüchig geworden. Die unerbittliche spanische Sonne hat ihr übriges dazugetan. Da kann jetzt keiner mehr etwas daran ändern und trotzdem haben wir den Schlamassel.

BITTE BITTE BITTE wir brauchen eure Unterstützung, wir wissen sonst nicht ob wir das Refugio erhalten können.

SOS DRINGENDER SPENDENAUFRUF:

!!!! SOS BITTE, BITTE HELFT UNS DIE KOSTEN ZU STEMMEN!!!!

Schweizer Franken Konto:
PostFinance AG, 3030 Bern
Empfänger Verein Parenas Pfotenhilfe CH
Konto-Nr. 60-485232-1
IBAN-Nr. CH30 0900 0000 6048 5232 1
BIC POFICHBEXXX

Euro-Konto:
PostFinance AG, 3030 Bern
Empfänger Verein Parenas Pfotenhilfe CH
Konto-Nr. 91-782014-0
IBAN-Nr. CH55 0900 0000 9178 2014 0
BIC: POFICHBEXXX

PayPal: p.pfotenhilfe@hotmail.com

Vermerk: Refugio

SMS-Spende:

Und so geht’s, als Beispiel mit CHF 50.–:SMS an die Nummer 488, Text: Support Parenas dann den Betrag: 50 (Es ist möglich von CHF 5.– bis 100.– zu spenden, für höhere Beträge müsste man dann pro CHF 100.– eine SMS machen).
Also im Ganzen sieht es dann so aus: Support Parenas 50 an die Nummer 488

INFORMATIONEN SPENDEN

Wir sammeln Spenden um die Kosten im Refugio zu decken. Wenn die Kosten gedeckt sind, werden wir die restlichen Spenden den weiteren Unterhaltsarbeiten zukommen lassen.

Alle Spenden werden 1 zu 1 weitergeleitet. Unser Vereinskonto wird durch die Kassiererin und Revisoren geprüft.

Zurück

Einen Kommentar schreiben