Wenn die Familie wieder zusammen findet

von Parenas Pfotenhilfe (Kommentare: 0)

Wenn die Familie wieder zusammenfindet ❤️

Was kann stärker sein als die Familie?! Wir möchten euch von einer beeindruckenden Geschichte von unseren Pareanern berichten – die Mut zur Hoffnung gibt, dass am Ende immer das zusammenfindet, was zusammengehört ❤️

2016 wurde Maja (vormals Cordelia) von ihrer neuen Familie adoptiert. Im Refugio war sie bereits Mama von stolzen acht Welpen geworden. 2018 war leider immer noch eines ihrer Babys – Despina – als einzige im Refugio zurückgeblieben. So entschloss sich die Familie als Pflegestelle für Despina bereitzustehen. Ihr könnt euch vorstellen, wie herzig das Wiedersehen von Mama Maja (Cordelia) und ihrer Tochter Despina bei der Ankunft in die Familie ausgefallen war ❤️

Despina konnte sich von Anfang an in das Herz der Pflegemama schleichen – sie war ihr Schatten und folgte ihr auf Schritt und Tritt. Obwohl Despina schüchtern war, war sie auch sehr lieb und anhänglich. Von Tag zu Tag konnte sie mehr Vertrauen aufbauen und selbstsicherer werden. Doch die Stimmung trübte sich, denn mit jedem Fortschritt, den die kleine Despina machte, wusste die Familie auch, dass damit bald der Abschied kommen würde. Nach 2 Wochen war klar – Despina soll bleiben. Die Pflegemama berichtet „Ja, das war das erste Mal, dass ich als Pflegestelle versagt habe!“. Noch wusste die Pflegemama da nicht, was ihre Vierbeinigen Freunde noch für sie als Überraschung hatten.

Knapp ein Jahr später sollte Sao (auch ein Sohn von Maja/Cordelia) nämlich erneut vermittelt werden. In seinem alten Zuhause hatte es nicht mehr so gepasst und so war Sao erneut auf der Suche. Sofort war klar, dass Sao als Pflegehund in die Familie kommen sollte. Auch hier waren alle Hunde sofort wieder im Familien-Modus und gingen äußerst liebevoll miteinander um. Familie ist eben Familie ❤️

Tja, auch diesmal, berichtet die Pflegemama „hatte ich mir fest vorgenommen, dass Sao ein ganz tolles Zuhause finden sollte! Aber bei diesem Vorsatz blieb es nicht einmal 48 Stunden! Sao kam, sah und siegte!!!“ So wurde die Familie endlich wiedervereint und konnte die Familie zum doppelten Pflegestellen-Versager machen!

So schließen wir mit den Worten der Pflegemama: „Als Pflegestelle möchte man den Schätzchen einen guten Start ermöglichen damit die Engel schneller ihr eigenes Für-immer-Zuhause finden aber manchmal ist das Schicksal, dass man selbst dieses Zuhause ist und wir bereuen keine Sekunde diese Entscheidung getroffen zu haben. Die Drei verstehen sich blendend und jeder ist ein absoluter Traumschatz der von uns abgöttisch geliebt wird.“

Hier geht es zu den Geschichten der Drei:
http://parenaspfotenhilfe.com/happyends-details/cordelia.html
http://www.parenaspfotenhilfe.com/happyends-details/despina.html
http://www.parenaspfotenhilfe.com/happyends-details/sao.html

Zurück

Einen Kommentar schreiben